Alinox

Stolzer Hersteller von SWISS-PLY

Seit 1980 sitzt die Zentrale von Alinox in Eschlikon, Schweiz. Von dort aus wir treiben wir Innovationen aus Verbundwerkstoffen voran. SWISS-PLY ist dabei der Kern unserer Innovationskompetenz. Zusammen mit unserem globalen Marketing Know-how bieten wir unsere hochwertigen Materialien und Komponenten einer ganzen Reihe ausgewählter industrieller Hersteller an. Unsere Wurzeln liegen zwar in der Industrie der professionellen Küchen- und Haushaltsgeräten, aber jeden Tag entdecken mehr Branchen die hervorragenden thermodynamischen und hygienischen Eigenschaften von SWISS-PLY für ihre Produkte und finden ihren Weg nach Eschlikon. Seien es Kunden aus der Automobil-, Chemie- oder der Solarindustrie. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung von Verbundwerkstoffen und unserem Know-how, patentierte Mehrwerte in den Kern des Mehrschichtmaterials zu integrieren, können wir zu Recht behaupten, dass wir der globale Marktführer sind, wenn es um die Kompetenz von Verbundmaterialien geht.

Wir hoffen, dass wir Sie schon bald in der Schweiz willkommen heißen können, um gemeinsam mit Ihnen innovative Lösungen zu entwickeln.

Management

Markus Spring
CEO

Markus Spring ist ein direkter Sproß der visionären SPRING Familie, die konsequent seit den 40er Jahren das mobile Kochen von Eschlikon aus revolutioniert hat. Markus und sein Vater Hermann Spring waren die Ersten, die das Potenzial von Mehrschichtmaterial in Europa erkannt haben und gründeten daraufhin im Jahr 1980 die Alinox AG. Seitdem ist Markus verantwortlich für die Geschäftsführung der ALINOX.

Herkunft

Mehr als 30 Jahre "core competence"

Unsere Wurzeln, mit Metallen zu arbeiten und deren Eigenschaften und Funktionen zu optimieren, gehen zurück bis ins Jahr 1946, als Hermann Spring, der Vater von Markus Spring, den Grundstein für die heutigen Erfolge legte.

1980

Die Alinox AG wird als Ergebnis eines Joint Ventures zwischen SPRING und John Ulam von Clad Metals gegründet, welcher das erforderliche Know-how miteinbringt, um Mehrlagenstahl in Eschlikon, Schweiz zu produzieren - gleich neben der SPRING Fabrik.

1980

Die Alinox AG beginnt mit der ersten Produktion von Mehrschichtmaterial in Europa. Hermann Spring und sein Sohn Markus bilden das Management-Team. Norm Hoffstaedter ist verantwortlich für Marketing, Produktentwicklung und Vertrieb. Die Synergien die sich aus den komplementären Fähigkeiten von Markus Spring und seinem Vater ergeben - nämlich das Know-how zur Herstellung von Kochgeschirr - gepaart mit dem Know-how von Norm Hoffstaedter als European Manager von Allegheny Ludlum Specialty Steels, sind eine perfekte Ergänzung.

1980-88

Alinox bringt die europäische Kochgeschirrindustrie nach vorne, entwickelt aktiv andere industriellen Anwendungen und wird zu einem globalen Nischenanbieter und Inhaber mehrerer Patente. Das Unternehmen wird auf der Materialseite in Europa zu einer treibenden Kraft bei der Entwicklung neuer Induktionssysteme im Gewerbe und Haushalt. Unter anderem inspiriert von der Französischen Industrie, wie den Firmen Cidelcem, EDF, Ugine und der Universität Lyon.

1988 und weiter

Durch die Entwicklung der globalen Märkte, insbesondere in den USA und Asien, stellt sich eine Ausgewogenheit zwischen Kochutensilien und industriellen Anwendungen ein. Norm Hoffstaedter wird 1992 Gesellschafter

2007

Alinox findet in Rieber einen kongenialen Partner, um vertikale SWISS-PLY Komponenten anzubieten, nachdem Max Maier als Aktionär der Alinox AG eingetreten ist. So eröffnen sich neue Chancen, denn das Material trifft nun auf die hervorragenden Form- und Bearbeitungsmöglichkeiten von Rieber. Erste Erfolge sind die Teppanyaki SWISS-PLY Komponenten, die an große Marken wie Electrolux, BSH und Miele verkauft werden können.

2013

Alinox kann stolz nach vorne schauen - mit fünf verschiedenen Patenten für Mehrschichtmaterialien. So ist z.B. ACT - die automatische Temperaturkontrolle des Curie- Punktes die Basis für weitere Produktinnovationen. Wir konzentrieren unsere Aktivitäten zunehmend auf die Entwicklung von Swiss-PLY für industrielle Anwendungen. Und fokussieren uns auf Innovationen, die den mehrlagigen Kern und die darin eingebetteten Komponenten beinhalten.

Leider verstarb Norm Hoffstaedter am 24. Juli 2013. Er war einer der Unternehmensgründer und wird schmerzlich vermisst.